Was will die GFEU

  • Brücken schlagen zwischen Theorie und Praxis.
  • Förderung von praxisnahen Forschungsarbeiten.
  • Begutachtung und Prüfung von Abwasserreinigungsverfahren, Einrichtungen und Apparaten.
  • Unterstützung der Lehre für umwelttechnische Arbeitsbereiche.
  • Organisation und Förderung von Kolloquien, Seminaren, Erfahrungsaustausch und Tagungen.
  • Organisation und Durchführung von Fortbildungskursen.
  • Förderung und Aufenthalt von Gastwissenschaftlern, Technikern, Ingenieuren u.a.
  • Vergabe von Stipendien für zur Förderung wissenschaftlicher Arbeiten.
  • Herausgabe der Schriftenreihe: "Hamburger Berichte zur Siedlungswasserwirtschaft".


32. Kolloquium zur Abwasserwirtschaft 06. und 07.September 2022 in Hamburg

Beim „32. Hamburger Kolloquium zur Abwasserwirtschaft“ werden unterschiedliche Themen der Abwasserwirtschaft behandelt. Wir hoffen, dass die angebotenen Vorträge das Interesse vieler Praktikerinnen und Praktiker aus dem Abwasserbereich wecken und dass auf dem „Come Together“ ein reger Erfahrungsaustausch stattfindet.

Das Kolloquium ist eine gemeinsame Veranstaltung von: Behörde für Umwelt und Energie der Freien und Hansestadt Hamburg, Department Umwelttechnik der HAW Hamburg, GFEU, Hamburg Wasser, Institut für Abwasserwirtschaft und Gewässerschutz der TUHH. Es wird durchgeführt in Kooperation mit der Handelskammer Hamburg.

Vorbereitungs-Komitee: Beate Bussink Becking (Behörde für Umwelt und Energie der Freien und Hansestadt Hamburg), Jürgen Masch (Behörde für Umwelt und Energie der Freien und Hansestadt Hamburg), Harald Hanßen (Hamburg Wasser), Olav Kohlhase (Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein), Simone Ruschmann (Handelskammer Hamburg), Jörn Einfeldt (HAW Hamburg), Ludwig Tent (Edmund-Siemers-Stiftung, Hamburg), Dietmar Heinrich (GFEU, Ingenieur-Berater), Ralf Otterpohl (TUHH, GFEU), Dorothea Rechtenbach (TUHH) und Joachim Behrendt (TUHH).

Themenschwerpunkte:
  • Abwasserbehandlung und Emissionen
  • Niederschlagsabwasser
  • Klimaschutz und Klimafolgen
  • Emerging Pollutants, Mikroschadstoffe, Mikroplastik, PFAS Anitbiotika


Programm folgt in Kürze
Anmeldung